Professor-Bier-Straße 17 (Korbach)

Das Haus Professor-Bier-Straße 17 im Februar 2016.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 17 in der Professor-Bier-Straße ist ein von 1895 bis 1897 von dem Kaufmann Georg Wilhelm Blume errichtetes Wohn- und Geschäftshaus in der Altstadt von Korbach [1] Der Vorgängerbau, ein großes Fachwerkhaus, wahrscheinlich aus dem 18. Jahrhundert, wurde abgerissen.

Geschichte

1. Erster bekannter Eigentümer eines der Vorgängergebäude wurde 1672 der Buchbinder Johannes Neumann jun. (* 1644; begr. 12.01.1712, 67 Jahre), Sohn des Buchbinders Georg Neumann (Bürger 1634). Am 5. November 1672 heiratete er Magdalena Dulfigge (* 1646; begr. 16.05.1714), Tochter des Metzgermeisters Johannes Dulfigge (Dalwigker Straße 9).

2. Im Jahr 1711 wurde Curt Henrich Neumann (~ 18.12.1681; begr. 21.03.1721), Sohn von Nr. 1, neuer Eigentümer. Er erwarb im gleichen Jahr die Bürgerrechte und heiratete am 22. Mai 1711 Anna Elisabeth Dulfigge (~ 24.06.1691; begr. 22.12.1749), Tochter des Metzgermeisters Michael Dulfigge. Sie ging am 15. Juli 1722 eine zweite Ehe mit Georg Ernst Klinkerfuß aus Celle ein.

3. 1725 Franz Strube.

4. 1750 Otto Michael Strube/Strüben.

5. 1770 Johann Balthasar Strube.

6. 1770 Georg Christoph Schwaner.

7. 1806 Ernst Ludwig Schwaner.

8. 1827 Johann Henrich Wilhelm Urspruch.

9. 1862 Louis Urspruch.

10. 1895 Georg Wilhelm Blume.

11. 1912 Ernst Blume.

13. 1929 erwarb der Kaufmann Wilhelm Wilhelm Thiele (* 18.04.1883 in Althaldensleben; 16.10.1954 in Frankenberg/Eder) das Haus. Er war der Sohn des Sicholitdrehers Heinrich Thiele und der Emilie Meichelt (Neuhaldensleben). Am 16. Oktober 1909 vermählte er sich in Osterburg/Altmark mit Emma Erthel (* 07.02.1884 in Osterburg; ?), Tochter des Schreinermeisters Anton Erthel und der Minna Kluckau. Wilhelm Thiele war Kaufmann in Frankenberg. Das Geschäft in Korbach wurde von seinem Sohn (Nr. 14) geführt, der es auch bewohnte.

14. Im Wege der Erbfolge ging das Eigentum an dem Gebäude im Jahr 1954 auf eine Erbengemeinschaft über, vertreten durch den Sohn von Nr. 13, den Kaufmann Walter Thiele (* 24.07.1910 in Frankenberg/Eder; 24.10.1991). Er heiratete am 6. Juli 1935 Eva Meta Annemarie Koschitzki (* 19.08.1914 in Giflitz; ?), Tochter des Steuerbeamten Franz Koschitzki und der Meta Müller. Walter Müller gab das Geschäft 1973 au, die Räume wurden verpachtet.

15. Die weiteren Eigentümerwechsel sind hier nicht bekannt. THOMAS/WILKE nennen 1998 noch immer Nr. 14 als Eigentümer.

Bilder

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS/Karl WILKE (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 2, Professor-Bier-Straße - Hinter dem Kloster - Bunsenstraße, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.), 2. Auflage 1998, S. 48-50. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.