Oberstraße 6 (Korbach)

Das Haus Oberstraße 6 im November 2016.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 6 in der Oberstraße ist ein 1750 von Bäckermeister Georg Leonhard Hartwig auf der Stelle einer abgerissenen Scheune errichtetes Fachwerkhaus in der Altstadt von Korbach [1]

Geschichte

1. Erster Eigentümer des Grundstücks war Ditmar Theiß/Tigges (* um 1644; begr. 19.03.1694, 50 Jahre), Bürger seit 1668. Er war in erster Ehe verheiratet mit einer Anna Elisabeth (* um 1647; begr. 19.05.1681, 34 Jahre). Eine zweite Ehe ging er am 30. November 1682 mit Anna Maria Backhaus aus Alleringhausen ein. Die Familie Theiß, auch genannt Tigges oder Thias, wird bereits im 15. Jahrhundert in Korbach genannt. Sie ist 1796 im Mannesstamm erloschen. Ditmar Theiß gehörte auch das Nachbarhaus Oberstraße 8. Anderen Angehörigen der Familie Theiß gehörten zur gleichen Zeit die Häuser Kirchstraße 13 und Stechbahn 2.

2. Im Jahr 1695 erwarb Johannes Engelhard (~ 29.05.1668; begr. 15.10.1741) das Haus. Er war der Sohn des Ludwig Engelhard (Enser Straße 1b) und der Adelborg Hampe. Am 21. Juli 1696 heiratete er Adelheid Theiss/Theiß/Tigges (~ 29.03.1672; begr. 25.04.1738), Tochter von Nr. 1. Über seinen Tod berichtet das Kirchenbuch der Neustadt: "Er starb durch einen schweren Fall aus der Höhe seines Hauses, nachdem er noch etwa 12 Stunden jedoch sinnen- und sprachlos gelegen, selig verschieden." Aus der Ehe Engelhard/Theiß gingen mindestens zwei Kinder hervor:

a) Anna Gertrud Sophie Engelhard (Nr. 3)
b) Henricus/Henrich III. Engelhard (~ 03.05.1700; begr. 18.03.1764).

3. 1740 wurde Georg Leonhard Harwig (~ 27.11.1713; 06.01.1806) neuer Eigentümer des Gebäudes. Er war der Sohn des Henricus Hartwig und der Catharina Elisabeth Klute.. Am 17. November 1733 heiratete er die Tochter von Nr. 2, Anna Gertrud Sophie Engelhard (* 13.01.1715; 12.11.1800 im Hospital) geheiratet. Hartwig erwarb im gleichen Jahr die Bürgerrechte, war in den Jahren 1739, 1746 und 1748 Pfennigmeister sowie 1752, 1754, 1756, 1760, 1761, 1765, 1766, 1769, 1772, 1776, 1781, 1783 und 1786 Unterbürgermeister. 1740 wird er als Fähnrich der Stadtmiliz genannt, 1765 als deren Kapitän. Er war Schützenkönig in den Jahren 1742 und 1748 und starb im damals hohen Alter von 93 Jahren. Im Kirchenbuch der Neustadt heißt es: "Er starb, nachdem ihm alle seine Kinder und mehrere Enkel in die Ewigkeit vorausgegangen waren".

4. Im Jahr 1806 erbte nach dem Tod ihres Schwiegervaters (Nr. 3) Marie Christiane Louise Hartwig, geborene Range (* 29.08.1764; 29.01.1816 in Flechtdorf) das Haus. Sie war die Tochter des Ratsrentmeisters und Gastwirts Friedrich Georg Christian Range und der Eva Justina Elisabeth Salgo. Am 2. Juni 1784 hatte sie den Christian Wilhelm Hartwig (~ 23.11.1741; 20.07.1800) geheiratet, Sohn von Nr. 3. Er war Kaufmann, Bau-Inspektor und Stadtoffizier und hatte seit 1784 die Bürgerrechte inne.

5. 1825 kaufte der Schreinermeister und Gastwirt Wilhelm Friedrich Carl Schmalz (* 27.08.1798; 11.01.1878) das Anwesen. Er war der dritte Sohn des Schreinermeisters Georg Anton Schmalz und der Friederike Hopff aus Goddelsheim. Er erwarb 1824 die Bürgerrechte und heiratete am 7. Juni desselben Jahres Christiane Friederike Emde (* 25.12.1807; 14.08.1882), älteste Tochter des Ackermanns Johann Justus Ludwig Emde und der Henriette Gockel. Carl Schmalz kaufte im Jahr 1841 das Nachbarhaus Oberstraße 4.

6. Im Jahr 1834 erwarb der Metzgermeister Henrich Christian Tent (* 07.01.1782; 15.03.1839), Bürger seit 1810, das Haus. Er war der zweite Sohn des Ratsgewandten, Wagner- und Metzgermeisters Johann Henrich Tent (Enser Straße 7) und der Maria Christiane Asmuth. Am 11. Dezember 1810 heiratete er Joh. Eleonore Christiana Krummel (* 01.09.1790; 14.01.1814), einzige Tochter des Ratsgewandten und Schuhmachermeisters Johann Henrich Christoph Krummel und der Johanna Sophia (Adelheid) Limpert. Eine zweite Ehe ging Tent am 22. Januar 1815 mit Wilhelmine Maria Henriette Tent (* 21.11.1791; 18.04.1873) ein, jüngste Tochter des Metzgermeisters Georg Tent und der Maria Catharina Knoche.

7. 1844 wird der Metzgermeister Heinrich August Christoph Tent (* Dezember 1812; 03.12.1885), Sohn von Nr. 6, als neuer Eigentümer eingetragen. Er heiratete am 23. August 1840 Antoinette Wilhelminie Louise Beil (*21.03.1814; 06.01.1879), Tochter des Metzgermeisters David Christian Beil und der ... Cupitz.

8. Nachfolger im Eigentum wird 1881 der Metzgermeisters Carl Christian Wilhelm Tent (* 17.11.1847; nach 1880). Er gilt als verschollen in Amerika. Am 15. September 1872 hatte er Caroline Dorothea Catharina Hartung (* 23.02.1846; 15.09.1909) geheiratet, Tochter des Metzgermeisters und Küfers Justus Friedrich Hartung und der Catharina Wilhelmine Beile.

9. Der Sohn von Nr. 8, der Metzgermeister Bernhard Tent (* 03.08.1881; 08.06.1954) wurde 1909, nach dem Tod seiner Mutter, neuer Besitzer des Gebäudes. Er absolvierte eine Lehre bei dem kaiserlichen Hoflieferanten W. Beck in Berlin und heiratete am 24. Februar 1912 Auguste Schuchard (* 20.04.1889 in Mühlhausen/Thüringen; 30.12.1954), Tochter des Schlossers Friedrich Schuchard und der Minna Past.

10. Im Jahr 1954 wurde der Metzgermeister Bernhard Tent (* 03.03.1913; 07.04.1997), Sohn von Nr. 9, im Wege der Erbfolge neuer Eigentümer. Das Gebäude ist noch immer in Familienbesitz.

11. 1997

Bilder

Anklicken für größere Versionen.

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS/Karl WILKE/Lothar GERLACH (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 3, Kirchstrasse - Unterstrasse - Nikolaistrasse - Oberstrasse - In der Pforte - Brauberg - Ketzerbach - Ascher - Mauergasse, 2. Auflage, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 2003, S. 118-120. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.