Hinter dem Kloster 10 (Korbach)

Das Haus "Hinter dem Kloster" 10 im April 2015.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 10 in der Straße Hinter dem Kloster ist ein Fachwerkhaus unbekannten Baujahres in der Altstadt von Korbach [1]

Geschichte

1. Erster bekannter Eigentümer des Vorgängerbaus war um 1649 Johannes Schönstein. Er soll "von der Mergenscheid bei Cöln" stammen. Es ist jedoch nicht ersichtlich, welcher Ort hiermit gemeint ist. Die Korbacher Bürgerrechte erwarb er 1649. Seine Frau hieß Magdalene, Geburtsname unbekannt (* um 1603; begr. 22.03.1683, 80 Jahre).

2. um 1683 Franz Georg Schäfer

3. 1716 Conrad Karhof

4. 1741 Johann Christoph Schalk

5. 1778 Johann Franz Henrich Leye/Leie

6. 1792 Johann Georg Emde

7. 1812 Heinrich Philipp Wilhelm Emde

8. 1821 Johann Henrich Christoph Emde

9. 1835 Christian Friedrich Schneider

10. 1865 Wilhelm Flohr

11. 1870 Johann Philipp Saure

12. 1912 Louise Müller

13. 1936 Ernst Schultheiß

14. 1977 wurde das Eigentum auf den Rohrleger Ernst Schultheiß (* 03.04.1934; 2013 [2] ) übertragen, Sohn von Nr. 13.





Bilder

Anklicken für größere Versionen.

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS/Karl WILKE (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 2, Professor-Bier-Straße - Hinter dem Kloster - Bunsenstraße, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.), 2. Auflage 1998, S. 146-147. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS/WILKE. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.
[2] Die Glocke, Gemeindebrief der Ev. Stadtkirchengemeinde Korbach, 30. Jahrgang, Nr. 111, November 2013, S. 41.