Ascher 16 (Korbach)

Das Haus Ascher 16 im Dezember 2016.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 16 in der Straße Ascher ist ein in seinem Ursprung 1730 von dem Metzgermeister Georg Tent errichtetes, 1996 vollständig umgebautes und modernisiertes Wohnhaus in der Altstadt von Korbach [1] Seit 1996 findet sich eine Jugendhilfeeinrichtung in dem Gebäude.

Geschichte

1. Der Bauherr Georg Tent (~ 19.11.1700; begr. 22.11.1773) war Metzgermeister. Er war der Sohn des Christoph Tent (Enser Straße 1b) und der Christine Engelhard. Am 18. November 1727 heiratete er Justine Elisabeth Schumacher (~ 26.04.1702; begr. 17.03.1760), Tochter des Peter Conrad Schumacher und der Margarethe Leusmann. Tent erwarb 1727 die Bürgerrechte. Aus der Ehe gingen mindestens zwei Kinder hervor:

a) Maria Margarethe Tent (Nr. 2)
b) Anna Elisabeth Tent (~ 14.03.1739; ?) Johannes Kaiser (Im Paß - Wirtschaftsgebäude)

2. 1763 Peter Henrich Leinecke

3. 1795 Georg Ludwig Leinecke

4. 1829 Henrich Ludwig Becker

5. 1838 Heinrich Christian Wilhelm Emde

6. 1861 Henrich Wilhelm Becker

7. 1896 Wilhelm Becker

8. 1957 Wilhelm Becker

9. 1963 Heinrich Rüsseler

10. 1996

11. 1996

Bilder

Anklicken für größere Versionen.

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS/Karl WILKE/Lothar GERLACH (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 3, Kirchstrasse - Unterstrasse - Nikolaistrasse - Oberstrasse - In der Pforte - Brauberg - Ketzerbach - Ascher - Mauergasse, 2. Auflage, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 2003, S. 199-200. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.